Geocaching

Mittlerweile hat sich Geocaching als Outdoorspiel etabliert, das selbst wanderfaule Teenager vom Computer wegzulocken vermag! Für diejenigen, die Geocaching noch nicht kennen, gibt der kurze Film einen Überblick.

 

Für alle, die bereits wissen, wieviel Spaß die GPS-gestützte Schatzsuche in der Natur Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen macht, empfehlen wir die untenstehenden Caches, die durch interessante Naturorte führen. Viel Spaß beim Suchen!

Die Runde am Schwertstein - Himmelsgrund
Ihr wandert durch das ehemalige, militärisch genutzte Hochplateau (MUNA), vorbei an wassergefüllten Sprengtrichtern, Temporärgewässern sowie Waldreit- und Pfeifengras-Flächen. Die grundlegende Runde besteht aus 14 Caches, die in der Liste aber um 3 erweitert wurde. Diese 3 Caches lassen sich prima in die Runde mit einbinden. Zu den Caches geht es hier. (Quelle: Cachebeschreibung)

Steinicht
Bei dieser Cacherunde besucht ihr das Landschaftsschutzgebiet Steinicht. Es umfasst seltene Diabas-Felsbildungen mit Pionier- und Felsspaltenvegetation und Felsschutthalden an Steilhängen. Das Steinicht ist Lebensraum für Deutschen Streifenfarn, Rasen-Steinbrech, Pfingstnelke, Wasseramsel, Eisvogel und Uhu. Zu den Caches geht es hier. (Quelle: Website des Landkreises Greiz)

Planetenwanderweg A-Z
Der Planetenwanderweg führt euch von Auma nach Zeulenroda. Die ganze Serie erstreckt sich über die volle Länge des Planetenwanderweges und ist am besten mit dem Fahrrad zu bewältigen, da es keine Runde ist. Man kann auch wandern, benötigt aber zwei Autos, ein Auto parkt man am „Waikiki“ und das andere in Auma. Oder man läuft hin und zurück (ca. 24 km). Zu den Caches geht es hier. (Quelle: Cachebeschreibung)

Naturlehrpfad Eichert
Ein besonderes Wanderziel ist der Naturlehrpfad in der Eichert. Im Jahre 1998/99 ist dieser Pfad im Auftrag der Stadt durch den "Naterger e.V." entstanden. Während der Wanderung in guter Waldluft vermitteln über 20 Aufsteller Wissenswertes aus der einheimischen Natur für jedermann. Zu den Caches geht es hier. (Quelle: Cachebeschreibung)

Grenzweg zum Sonnentau
Dieser Weg führt zum ehemaligen Heerestanklager "Sonnentau" der WiFo, bzw. daran vorbei. Außerdem ist er die Grenze zwischen den Forstämtern von Stadtroda/Saale-Holzland-Kreis und Weida/Landkreis Greiz. Zu den Caches geht es hier. (Quelle: Cachebeschreibung)

Wismut-Folgelandschaften
In den ehemaligen Bergbauanlagen gibt es viel zu entdecken, nicht nur die versteckten Caches. Erkundet z.B. die Erlebnisinsel Natur bei Rückersdorf (hier geht es zum Cache) und die Neue Landschaft Ronneburg (hier geht es zu den Caches).

Eine Liste mit über 70 weiteren Caches im Vogtland, die sich mit der Natur beschäftigen, findet ihr hier.

Hinweise zu Caches, die auf Wanderungen entdeckt werden können, sind in der Wanderbroschüre des Landkreises Greiz zu finden:

Natur erleben im Landkreis Greiz Teil II

 

 

So, 29.10. | Plauen Wildkatzenfütterung
So, 05.11. | Plauen Wildkatzenfütterung
Mehr
Footer - Aktiv