NSG Steinicht (FFH)

  • Elstertal im Steinicht
  • Nelkenstein neben Steinbruch
  • Flechte Cladonia macilenta (Foto: Jürgen Rettig)
  • Hangwald im Steinicht
  • Nördlicher Streifenfarn
  • Uhufelsen

Das FFH-Gebiet NSG Steinicht liegt an der Weißen Elster nordöstlich von Cossengrün und hat in Thüringen eine Größe von 17 Hektar. Das Gebiet ist auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Besonders schutzwürdig sind die vielfältigen Fels- und totholzreichen Waldlebensräume aber auch die Weiße Elster, die im Gebiet völlig unverbaut ist, galerieartig von Schwarzerlen und Bruchweiden gesäumt wird und wegen der vielen Felsblöcke im Gewässerbett einige beeindruckende Stromschnellen aufweist. An den trockenwarmen Steilhängen stocken lindenreiche Eichenmischwälder, während an den schattig-feuchten blockdurchsetzten Hängen Ahorn-Sommerlinden-Hangschuttwälder vorkommen. Die meisten dieser Waldareale sind als Totalreservat ausgewiesen und werden wirtschaftlich nicht genutzt. Zwischen den Waldgesellschaften finden sich je nach Exposition verschiedene Felsgesellschaften mit Kleinfarnen (Streifenfarne, Zerbrechlicher Blasenfarn), Moosen (Hallersches Apfelmoos) und Flechten (Physcia dimidiata) aber auch sehr anspruchsvolle Blütenpflanzen (Rasen-Steinbrech, Pfingstnelke, Katzenpfötchen). Alle diese Lebensräume sind auch für die Tierwelt von entscheidender Bedeutung und bieten für viele Tierklassen im weiteren Umfeld einen letzten Rückzugsraum (Uhu, Wildkatze, Wasseramsel, Eisvogel, Fetthennen-bläuling, Fischotter, viele gefährdete Spinnen-, Käfer- und Stechimmenarten).

Der sächsische Teil des Steinicht ist ebenfalls als Naturschutz- und Natura 2000-Gebiet ausgewiesen.

Das Steinicht zählt zu den ältesten Klettergebieten Thüringens und Sachsens.

Achtung! An den Felsen ist das Klettern nur mit bestimmten Einschränkungen erlaubt. Diese ergeben sich aus den Naturschutzgebietsverordnungen der beiden Bundesländer. Eine Übersicht zu den Kletterfelsen, den Regelungen der Verordnungen und zur Austattung des Gebietes finden Sie hier:

Informationstafel NSG Steinicht für Besucher/Kletterer (TH, SN)

Eine beschriebene Wanderung für das NSG Steinicht, u.a. mit Geochaches am weniger sensiblen Rand des Gebietes, finden Sie in der Wanderbroschüre des Landkreises Greiz:

Natur erleben im Landkreis Greiz Teil II

Eigenen Geheimtipp abgeben
Dieser Ort ist bereits im Rucksack
Ort wurde in Rucksack gepackt
Dieser Ort konnte nicht in den Rucksack gepackt werden


Ansprechpartner

NABU Gera-Greiz e. V.
NABU Gera-Greiz e. V.
c/o Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-83244
Mobil: 0175-7791588
Email schreiben
zur Webseite
Birgit Fuchs
Birgit Fuchs
Greiz
Telefon: 036621-8759
Mobil: 0157-78313690
Email schreiben

Veranstaltungen in der Nähe

Sa, 25.11. | Plauen Wilde Samstage
So, 26.11. | Plauen Wildkatzenfütterung
So, 03.12. | Plauen Wildkatzenfütterung
Mehr

Was ist in der Nähe?

 

Footer - Wissen