Elsteraue bei Bad Köstritz (FFH)

  • Elsteraltarm (Foto: Thüringenforst)

Das nordöstlich von Bad Köstritz liegende FFH-Gebiet hat eine Größe von 48 ha und umfasst einen naturnahmen Altarm der Weißen Elster. Es repräsentiert den in Thüringen selten gewordenen Lebensraumtyp „Magere Flachland-Mähwiesen“ in hervorragender Weise. Naturnahe Reste der Aue (Altarm) ergänzen mit den Lebensraumtypen "Eutrophe Stillgewässer" und "Erlen- Eschen- und Weichholzauenwälder das Lebensraumangebot und eignen sich bestens als Jagdgebiet für Fledermäuse. Auch seltene Käferarten (Altnachweise Hirschkäfer, Eremit) kommen hier vor. Als besondere Pflanzenart tritt hier der Taubenkropf (Cucubalus baccifer) auf, der zu den Nelkengewächsen gehört.


FFH-Arten

- Bechsteinfledermaus

- Laubfrosch, Kleiner Wasserfrosch

- Eremit

- Hirschkäfer

Eigenen Geheimtipp abgeben
Dieser Ort ist bereits im Rucksack
Ort wurde in Rucksack gepackt
Dieser Ort konnte nicht in den Rucksack gepackt werden


Ansprechpartner

Sebastian Schopplich
Sebastian Schopplich
NABU Gera-Greiz e.V.
Brahmenau
Telefon: 036695-31325
Email schreiben
zur Webseite

Veranstaltungen in der Nähe

Was ist in der Nähe?

 

Footer - Wissen