Samstag 28.04.2018 09:00 Uhr
Gera Wandertag „Rund um die Dürre Henne“
Beschreibung Beginn und Ende der Wanderungen ist am Generationen Spielplatz mit Baumlehrpfad „Am Walde“ in Gera – Dürrenebersdorf beim Kindergarten.
Das Startfenster für die Wanderungen ist von 9:00 bis 10:00 Uhr.
Die Touren:
1. Runde: ca. 15 km für Lauffreudige oder
2. Runde: ca. 10 km für Familien.

Für Verpflegung an der Strecke und am Start / Ziel wird gesorgt.

Anfahrt:
- Parkmöglichkeiten vorhanden.

- Öffentliche Verkehrsmittel:
GVB Linie 11 Richtung Weißig, Haltestelle „Forstgarten“ (Weg zum Start ist ausgeschildert)
Veranstaltungsort Generationen Spielplatz mit Baumlehrpfad
Am Walde 5b
07548 Gera
Veranstalter Heimatverein Gera - Dürrenebersdorf e.V.
Andreas Gronauer
Hofer Straße 1a
07548 Gera – Dürrenebersdorf
E-Mail: hvgeraduerrenebersdorf@msn.com
Preis Unkostenbeitrag: 2,00 €uro (inkl. kleiner Imbiss, Urkunde, Wegbeschreibung, )
Samstag 28.04.2018 10:00 Uhr
Langenwetzendorf Kreuzotter-Exkursion im Pöllwitzer Wald Der einzigen Giftschlange Thüringens auf der Spur
 
Beschreibung Der einzigen Giftschlange Thüringens auf der Spur
Die Naturforschende Gesellschaft Altenburg lädt am 28. April 2018 erneut zu einer ca. 1,5 stündigen naturkundlichen Familien-Wanderung im Pöllwitzer Wald (Landkreis Greiz) ein. Unter dem Titel „Die Kreuzotter im Pöllwitzer Wald – Der einzigen Giftschlange Thüringens auf der Spur“ werden Felix Pokrant von der Natura 2000-Station „Auen, Moore, Feuchtgebiete“ und Dr. Elisabeth Endtmann vom ENL-Projekt „Zwergstrauchheiden Pöllwitzer Wald II“ Wissenswertes über die Lebensweise und Möglichkeiten des Schutzes der Kreuzotter vermitteln. Zwischen Heidekraut, Preisel- und Heidelbeere sowie Gras ist die Kreuzotter aufgrund ihrer Färbung und ihres eher ruhigen Verhaltens eher selten zu entdecken. Die scheue Schlange flüchtet nämlich oft vollkommen unbemerkt und greift von sich aus niemals an. In Thüringen hat die Art in den letzten Jahrzehnten massive Bestandseinbußen hinnehmen müssen. Dennoch befindet sich im Pöllwitzer Wald ein bedeutendes Vorkommen.
Bei Sonnenschein können sicherlich, wie auch im vergangenen Jahr, einzelne Kreuzottern oder Waldeidechsen beobachtet werden. Bei weniger „reptilienfreundlichem“ Wetter werden die Besonderheiten der beiden, auch an kühlere Klimabedingungen angepassten Kriechtiere anhand von lebensecht gestalteten Modellen erläutert. Um die Tiere nicht zu beunruhigen, werden die Teilnehmer gebeten, keine Hunde mitzubringen. Die Wanderung beginnt um 10.00 Uhr an der Waldschranke in Wellsdorf (Gemeinde Langenwetzendorf, oberhalb des Schullandheims). Sie führt auf die Heideflächen der sog. Lehrgrenze im Pöllwitzer Wald. Dort wird auch über die bisherigen Maßnahmen zum Heideschutz, wie z.B. die Beweidung mit Ziegen, Schafen, Ponys und Eseln und ihre ersten Erfolge berichtet. Festes Schuhwerk ist für die Teilnehmer von Vorteil.

Ansprechpartner Dr. Elisabeth Endtmann
Am Wehrrasen 16a
04626 Schmölln / OT Großstöbnitz
Tel.: 034491 / 582269
E-Mail: endtmann@mauritianum.de

© Foto: Frisch gehäutetes Kreuzotter-Männchen (Naturforschende Gesellschaft Altenburg / E.Endtmann).
Veranstaltungsort Waldschranke Wellsdorf
Wellsdorf
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Naturforschende Gesellschaft Altenburg e.V.
Dr. Elisabeth Endtmann
Am Wehrrasen 16 A
04626 Schmölln OT Großstöbnitz
Telefon: 034491/582269
Preis Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk
Hinweis: Bitte keine Hunde mitbringen
Samstag 28.04.2018 15:00 Uhr
Langenwetzendorf Tag des Baumes! Wir pflanzen eine Streuobstwiese!
 
Beschreibung Auch im Pöllwitzer Wald ist es schon zu einer kleinen Tradition geworden, zu Ehren des „Tag des Baumes“, einen Baum zu pflanzen und somit das selten gewordene Ökosystem Streuobstwiese zu erhalten und v. a. stetig zu erweitern. Wenn sie daran teilhaben möchten, einen wichtigen Beitrag zu unserer Natur zu leisten und herausfinden wollen, wie man fachmännisch Bäume pflanzt, ist diese Veranstaltung genau richtig! Lernen sie unsere Wälder und Baumbestände auf zu schätzen, indem sie ihren eigenen Baum pflanzen, der auch in ein paar Jahren leckere Früchte trägt. Erfahren sie, welche Bedeutung Streuobstbestände für den Menschen und die Natur besitzen und wie wir sie langfristig schützen können. Nach getaner Arbeit genießen wir einen Kaffeeimbiss, natürlich mit Fruchtkuchen.
Veranstaltungsort Wanderparkplatz Pöllwitzer Wald, Ortseingang Neuärgerniß, B94
B94
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Dauer ca. 2,5h

Kosten: 10€/Teilnehmer (inkl. Imbiss, Getränke, Hochstammobstbaum mit Namensschild)

Anmeldung erforderlich!
Bis 2 Tage vor dem Termin.
Dienstag 01.05.2018 14:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation in Greiz Waldhaus Saisoneröffnung 2018
 
Beschreibung Die Naturschutzinformation in Greiz Waldhaus ist geöffnet.
Ab 15:00 Uhr beraten Sie mehrere Mitglieder des NABU Gera-Greiz e.V. zu Ihren Fragen rund um die Naturschutzinformation und unsere heimische Tier und Pflanzenweld.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gera-Greiz e. V.
Ingo c/o Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 03 66 28 / 83 24 4 oder
Mittwoch 02.05.2018 11:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation Waldhaus mehr erfahren über die Natur in der Region
 
Beschreibung Ein Besuch der Naturschutz-Information Waldhaus ergänzt nicht nur den Lehrstoff für den Unterricht, sondern auch das Wissen über unsere Natur für jeden. Ein Besuch lohnt sich sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich, hier wird biologisches Wissen anschaulich vermittelt.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Donnerstag 03.05.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Entdeckungstour im Weidatal Auf den Spuren ehemaliger Mühlen mit Ausblick vom Teufelsberg
 
Beschreibung Im stetigen auf und ab geht es auf naturbelassenen Steigen ab Weißendorf über
den Teufelsberg mit Blick auf das Zeulenrodaer Meer hinunter ins wilde Weidatal.
Weiter geht es über die Vorsperre Pisselmühle, Mortelgrund und Knüppelbrücke
zurück nach Weißendorf, einem Kleinod abseits des Straßenverkehrs.
Entdecken sie die Vielfalt unserer schönen Heimat, geschützte Biotope und die
Spuren ehemaliger Mühlen. Lassen Sie sich verzaubern von einem Mix aus
Natur, Kultur und schönen Aussichten.

Strecke: ca.9 km
Dauer: ca. 4 Std

Anforderungen: anspruchsvoll, Trittsicherheit, festes Schuhwerk, Verpflegung aus dem Rucksack
Veranstaltungsort Wanderparkplatz am Turnerheim Weißendorf
Ortsstraße 17
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Sabine Rößiger
Sabine Rößiger
07952 Pausa
Telefon: 037432 7713
E-Mail: sabine-roessiger@t-online.de
Preis Kosten: 5,- Euro/ Pers.
Freitag 04.05.2018 14:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Kräuter- und Naturwanderung
 
Beschreibung Wir wandern von der Kesselmühle zum Mündungsgebiet der Gülde in die Weida.
Entdecken Sie mit uns auf dieser kleinen Wanderung verschiedene Heilpflanzen und Wildkräuter, sammeln alle Zutaten für einen Tee aus heimischen Kräutern und erfahren, welche Kräuter Sie speziell für Ihr eigenes Leben nutzen können.
Am Ende der Wanderung genießen alle zusammen ein Picknick mit hausgemachten Köstlichkeiten vom Berghof aus regionalen und Bio- Zutaten, wie Kräuteraufstriche, hausgebackenes Vollkornbrot und Dinkelsemmeln, Smoothie, Salat und Dessert.

Wir wandern bei jedem Wetter... bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe.

Teilnehmer: ab 8 Pers., Anmeldung bis jeweils zwei Tage vorher erforderlich

Leitung: Naturführer Manuela Riehn und Britta Lautenschläger

weitere Termine | Buchungen auf Anfrage als Gruppe möglich
Veranstaltungsort Parkplatz Vorsperre Riedelmühle
K314, An der Kläranlage in Läwitz
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Manuela Riehn
Manuela Riehn
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-89677
E-Mail: manuela.riehn@gmail.com
Preis Dauer: 3h, ca.5km

Preis: 19,50€/Pers. einschließlich Picknick
Samstag 05.05.2018 09:00 Uhr
Harth-Pöllnitz NABU-Führung am Frießnitzer See Ornithologisch betonte Wanderung
 
Beschreibung Unter Leitung von Frau Kinast Teilnehmer viel Wissenswertes und Interessantes über das Schutzgebiet erfahren, welches ein vielfältiges Mosaik aus Wasserflächen, Verlandungszonen, Röhricht, Mähwiesen und Büffelweide bildet. Mit etwas Glück werden dabei seltene Vogelarten wie die Bekassine zu sehen sein – deshalb nicht das Fernglas vergessen.

Anmeldung erwünscht!
A: Scholz, Tel. 0365 4208970
Veranstaltungsort Aussichtsturm am Frießnitzer See
am See
07570 Harth-Pöllnitz
Veranstalter NABU Gera-Greiz e. V.
Ingo c/o Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 03 66 28 / 83 24 4 oder
Preis Eintritt: Spende erwünscht
Dienstag 08.05.2018 19:30 Uhr
Zeulenroda-Triebes Vogelwelt im Wandel
Beschreibung Referent: Klaus Lieder aus Ronneburg

In den letzten zehn Jahren begleiteten Ornithologen, darunter Klaus Lieder, sehr intensiv den Wandel der Brutvogelwelt des Offenlandes im Wismut-Rekultivierungsgebiet Ronneburg. Daneben wird der Referent auch zeigen, wie entscheidend unterschiedliche Interessen der dort lebenden und arbeitenden Menschen waren und sind. Hoffnungsvoll wird uns stimmen, wie aus mancher ,,Mondlandschaft' tatsächlich wieder ,,blühende Landschaften" mit einem entsprechenden Artenspektrum wurden.
Veranstaltungsort Ratskeller (Tonne) in Zeulenroda
Markt 1
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Samstag 12.05.2018 14:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Natur-Erlebnis-Tag
 
Beschreibung Der Fokus an diesem Nachmittag liegt auf dem Sammeln von Maispitzen (frische, junge Fichtentriebe) und deren Verarbeitung zu einem vielfach verwendbaren Sirup. Dieser Workshop findet im Freien und in der näheren Umgebung von Weckersdorf statt und beeinhaltet einen kleinen Snack. Der Sirup-Ansatz kann im Anschluss mit nach hause genommen werden.

Mitzubringen sind: ein kleiner Korb und ein Messer, wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk
Veranstaltungsort Parkplatz der Gaststätte „Zur Eiche“ in Weckersdorf
Oberer Weg 1
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Marion Hegner
Marion Hegner
Vorstadt 50a
07937 Weckersdorf
Telefon: 036628-62086
Preis Dauer: ca. 3 h

Kosten:15,- € pro Person (inkl. Snack und Materialien)
Sonntag 13.05.2018 06:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Vogelstimmenwanderung
 
Beschreibung Wanderung mit Vogelbeobachtung auf der Strecke vom Parkplatz Tiergehege Zeulenroda zum Bio-Seehotel.

Strecke ca. 4 Kilometer
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Veranstaltungsort Tiergehege Zeulenroda
Rabensleite
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Ingo Eckardt
Ingo Eckardt
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 0175 7791588 oder 036628 83244
E-Mail: ingoeckardt@web.de
Preis Teilnehmerbeitrag: 3€ pro Person

Treffpunkt: Parkplatz Tiergehege Zeulenroda
Sonntag 13.05.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Donnerstag 17.05.2018 09:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Panoramawanderung an der Weidatalsperre Wo Erholung zum Erlebnis wird
 
Beschreibung Wir starten den Rundweg in Weißendorf, einem Kleinod abseits vom Straßenverkehr und wandern auf und ab auf naturbelassenen Steigen entlang des Ufers der Weidatalsperre bis zur „Schönen Aussicht“. Auf dem Weg dorthin werden wir mit wunderbaren Aussichten und Naturbesonderheiten am Wegesrand belohnt. Lassen sie sich verzaubern von der Vielfalt und Schönheit
der Landschaft und geniessen sie die Ruhe in der Natur.

Strecke: ca. 10 km
Dauer: 4 Std. .

Anforderung: anspruchsvoll, festes Schuhwerk, Verpflegung aus dem Rucksack
Veranstaltungsort Wanderparkplatz am Turnerheim Weißendorf
Ortsstraße 17
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Sabine Rößiger
Sabine Rößiger
07952 Pausa
Telefon: 037432 7713
E-Mail: sabine-roessiger@t-online.de
Preis Kosten: 5,- Euro / Pers.
Freitag 18.05.2018 18:30 Uhr
Greiz NABU-Stammtisch - Treffen der Greizer Mitglieder des NABU Gera-Greiz Gäste sind jederzeit willkommen
 
Beschreibung Jeden Monat treffen sich die Greizer Mitglieder des NABU Gera-Greiz e.V. um sich über aktuelle Projekte, Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen. Bei diesen Treffen werden auch neue Vorhaben besprochen und geplant aber auch aktuelles aus dem zurückliegenden Monat ausgewertet.
Sie haben Interesse an einem solchen Treffen einmal teil zu nehmen, dann kommen Sie doch einfach einmal vorbei.
Veranstaltungsort Gaststätte "Glück Auf"
Steinweg 15
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Samstag 19.05.2018 13:00 Uhr
Neumühle Forst - oder Naturwald?
Beschreibung Naturwanderung im Elstertal zwischen Neumühle und Nitschareuth. Entdecken Sie auf dem Weg verschiedene Lebensräume und unterschiedliche Waldarten vom Naturwald bis zum Forst. Ein Besuch im Bauernmuseum Nitschareuth gestattet Ihnen Einblicke in die bäuerliche Kultur und bietet einen Imbiss an.

Dauer: ca. 3 - 4 Stunden
Veranstaltungsort Bahnhof Neumühle (Elster)
Hauptstraße 10
07980 Neumühle
Veranstalter Heike Geithel
Heike Geithel
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Telefon: +49 17636899825
E-Mail: heikegeithel@freenet.de
Preis Um eine Spende wird gebeten, Eintritt und Kosten für Imbiss im Bauernmuseum.
Sonntag 20.05.2018 10:00 Uhr
Greiz Ein Orchideenmeer im Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Vorgestellt wird die Blütenpracht des Breitblättrigen Knabenkrautes in den „Hammerwiesen“. Tausende der selten gewordenen Majalis-Orchideen bieten ein Naturerlebnis besonderer Art, die Besucher können sie auch per Fernrohr im Detail betrachten.
Eckhard Titz vom Naturschutzbund Deutschland (NABU), Ortsverband Zeulenroda, vermittelt Wissenswertes zu Orchideen allgemein, zum Standort im Besonderen und es gibt vom Freundeskreis Greizer Park e.V. auch Informationen zum Fürstlich Greizer Park.
(Entsprechend des Standes der Vegetationsentwicklung kann sich der Termin auch verschieben. Dazu wird in der regionalen Presse informiert.)

Treffpunkt:
Fürstlich Greizer Park, westlicher Dammweg des Parksees nahe der Hammerscheune

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Name: Freundeskreis Greizer Park e.V., c/o Christian Wonitzki
Tel.: 01785757388
E-Mail: sc.wonitzki@web.de
Veranstaltungsort Dammweg nahe der Hammerscheune
Dammweg Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Freundeskreis Greizer Park e.V.
Christian Wonitzki
PF 1161
07961 Greiz
Telefon: 0178-5757388
E-Mail: sc.wonitzki@we
Preis Es wird ein Unkostenbeitrag von 3 € pro Person erhoben. Mit dem Erlös sollen Projekte des NABU Zeulenroda und des Freundeskreises Greizer Park e.V. unterstützt werden.
Montag 21.05.2018 06:00 Uhr
Greiz Traditionelle Vogelstimmenführung zu Pfingsten vom Greizer Park bis Waldhaus
 
Beschreibung Im Rahmen des Parkrundgangs stellen Greizer Ornithologen um Hartmut Lange Vogelarten nach Gesang und Aussehen vor und vermitteln Wissenswertes zu deren Lebensrhythmus und Schutzstatus (2 Stunden).
Daran schließt sich eine naturkundliche Wanderung durch das Krümmetal mit Schwerpunkt Vogelarten an. Sie führt bis zur Naturschutz-Information des NABU Gera-Greiz in Waldhaus, die einen lohnenden Besuch verspricht (weitere 2 Stunden).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Name: Freundeskreis Greizer Park e.V., c/o Christian Wonitzki
Tel.: 01785757388
E-Mail: sc.wonitzki@web.de
Veranstaltungsort Parkeingang an der Brückenstraße (Blumenuhr)
Parkgasse 1
07977 Greiz
Veranstalter Freundeskreis Greizer Park e.V.
Christian Wonitzki
PF 1161
07961 Greiz
Telefon: 0178-5757388
E-Mail: sc.wonitzki@we
Preis Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei. Am Ende der Führung ist eine Spende erwünscht, die Projekten des Freundeskreis Greizer Park e.V. zugute kommen soll.
Montag 21.05.2018 13:00 Uhr
Neumühle/Elster Felsen, Tunnel, Mühlen und Sagen im Elstertal
 
Beschreibung Die Aussichten und Einsichten auf dem Rüßdorfer Alpenweg sind wunderschön. Auf der naturkundlichen Wanderung
entdecken Sie besondere Schieferformationen, 3 Tunnel, den größten Schlingenberg der Region, Sagen und Mühlen
am Wegesrand. In der Steinermühle in Rüßdorf wartet ein kleiner Imbiss auf sie. Der Rundweg beginnt und endet am Naturdenkmal Schiferbruch Lehnamühle (OT Neumühle)
Veranstaltungsort Parkplatz Schieferbruch Lehnamühle
Lehnamühle
07980 Neumühle/Elster
Veranstalter Heike Geithel
Heike Geithel
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Telefon: +49 17636899825
E-Mail: heikegeithel@freenet.de
Preis Kosten: 7 Euro für Imbiss und Führung

Anmeldung: email: heikegeithel@freenetde, Tel. 0176 36899825
Samstag 26.05.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Sonntag 27.05.2018 14:30 Uhr
Hohenleuben Reichenfels erleben! Ein Kleinod im Landkreis Greiz
 
Beschreibung Um die geschichtsträchtige Burgruine ranken sich viele Sagen und Geschichten. Gemeinsam können wir sie wieder aufleben lassen und dazu die einzigartige Natur rund um den Burgberg, zur Zeit der Orchideenblüte, auf`s Neue kennen- und schätzen lernen. Die Wanderung führt uns von der Jahrhunderte alten Kastanienallee zum Schaf- und Tränkteich, über die Orchideenwiese zum Steinbruch unterhalb des Burgberges und hinauf zur Ruine. Dort erwartet uns eine Führung durch die Burganlage sowie das Museum, bei der sie Interessantes zu deren Geschichte sowie deren ehemalige Besitzer erfahren. Während die Erwachsenen ihre Museumsbesichtigung genießen, dürfen die kleinen Teilnehmer die Geheimnisse des museumseigenen Kräuter- und Hexengartens erfahren und sich ihr eigenes Kräuteressig herstellen.
Veranstaltungsort Parkplatz Kastanienallee Hohenleuben
Kastanienallee
07958 Hohenleuben
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Dauer: bis ca. 17.00 Uhr

Kosten: 6€/Person (inklusive Museumseintritt, Kräuteressig)

Anmeldung erforderlich!
Bis 2 Tage vor dem Termin.
Mittwoch 30.05.2018 08:30 Uhr
Pausa-Mühltroff Etappenwanderung 2018 Ganztageswanderung
Beschreibung 18.04.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 1. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Kahla-Leuchtenburg-Wolfersdorf, 13 km

30.05.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 2. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Wolfersdorf-Neustadt, 12 km

11.07.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 3. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Neustadt-Kleina-Plothener Teiche-Abzweig Moßbach, 14 km

08.08.2018, 08.00 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 4. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Abzweig Moßbach-Plothener Teiche-Oetterdorf-Schleiz, 14 km

19.09.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 5. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Schleiz-Dröswein-Thierbach-Pausa, 16 km
Veranstaltungsort Pausa Neumarkt
Neumarkt
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
Roland Weigelt
Bahnhofstr. 43
07952 Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Freitag 01.06.2018 11:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation Waldhaus mehr erfahren über die Natur in der Region
 
Beschreibung Ein Besuch der Naturschutz-Information Waldhaus ergänzt nicht nur den Lehrstoff für den Unterricht, sondern auch das Wissen über unsere Natur für jeden. Ein Besuch lohnt sich sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich, hier wird biologisches Wissen anschaulich vermittelt.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Samstag 02.06.2018 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführer der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Preis Erwachsene 3,50 € / Kinder und Jugendliche 1,50 €
Sonntag 03.06.2018 08:30 Uhr
Endschütz Lackschwarz und Zitronengelb Im Tal der Feuersalamander bei Endschütz
 
Beschreibung Und wie jedes Jahr geht es auch 2018 in das Marien- und Fuchsbachtal. Die beiden Seitentäler der Weißen Elster beherbergen eines der zahlenmäßig größten Feuersalamander-Vorkommen im Landkreis Greiz. Die Exkursion stellt die Art und ihren Lebensraum vor, weist auf Gefährdungen dieser Amphibienart hin und vermittelt Wissenswertes zur Fauna und Flora im Lebensraum Bach. Herr Wolfram Meyner wird als Feuersalamander-Züchter und Artspezialist auch wieder dabei sein. Frau Susann Schmidt gestattet einen Einblick in die Räumlichkeiten des Rittergutes Endschütz. Dabei erfahren Sie Näheres über die mühevollen Restaurierungsarbeiten, die das Rittergut heute zu einem romantischen Kleinod in Ostthüringen machten.

Treffpunkt: Endschütz, Rittergut

Anmeldung: erwünscht, bis 01.Juni 2018

Für die Veranstaltung wird festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung empfohlen.
Die Teilnahme erfolgt unter Haftungsausschluss des Veranstalters
Veranstaltungsort Rittergut Endschütz
Endschütz Nr. 1
07570 Endschütz
Veranstalter Andrea Geithner und Dietrich Tuttas
Andrea Geithner
Schafwiesenstraße 3
07548 Gera
Telefon: 0365-7103392 / mobil 0175-7104188
Preis Kosten: 7,00 € (mit Spende für Denkmalschutz)

Kontakt: aho-sok-tuttas@web.de
0365 / 7 10 33 92
Informieren Sie sich auch unter: www.umweltbuero-cladonia.de
Name Dipl.-Päd. Dietrich Tuttas & Dipl.-Biol. Andrea Geithner
Dienstag 05.06.2018 14:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Kräuter- und Naturwanderung
 
Beschreibung Wir wandern von der Kesselmühle zum Mündungsgebiet der Gülde in die Weida.
Entdecken Sie mit uns auf dieser kleinen Wanderung verschiedene Heilpflanzen und Wildkräuter, sammeln alle Zutaten für einen Tee aus heimischen Kräutern und erfahren, welche Kräuter Sie speziell für Ihr eigenes Leben nutzen können.
Am Ende der Wanderung genießen alle zusammen ein Picknick mit hausgemachten Köstlichkeiten vom Berghof aus regionalen und Bio- Zutaten, wie Kräuteraufstriche, hausgebackenes Vollkornbrot und Dinkelsemmeln, Smoothie, Salat und Dessert.

Wir wandern bei jedem Wetter... bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe.

Teilnehmer: ab 8 Pers., Anmeldung bis jeweils zwei Tage vorher erforderlich

Leitung: Naturführer Manuela Riehn und Britta Lautenschläger

weitere Termine | Buchungen auf Anfrage als Gruppe möglich
Veranstaltungsort Parkplatz Vorsperre Riedelmühle
K314, An der Kläranlage in Läwitz
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Manuela Riehn
Manuela Riehn
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-89677
E-Mail: manuela.riehn@gmail.com
Preis Dauer: 3h, ca.5km

Preis: 19,50€/Pers. einschließlich Picknick
Samstag 09.06.2018 11:00 Uhr
Greiz Langer Tag der Natur 2018 Artenschutz zum Anfassen
 
Beschreibung In unserer Heimat gibt es eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Wir entdecken gemeinsam, was Artenschutz bedeutet und wie jeder aktiv mitmachen kann. Kommt vorbei und habt Spaß! Wir freuen uns auf euch!
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Dienstag 12.06.2018 17:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Mit Fachleuten in die Natur Naturschutz-Lehrobjekt Rückersdorf
 
Beschreibung Exkursion mit Dr. Hartmut Sänger

Wie seit vielen Jahren nutzen wir unsere Juniveranstaltung, um uns Natur und Artenvielfalt von Fachleuten näherbringen zu lassen. Es geht wieder einmal nach Rückersdorf ins Naturschutz-Lehrobjekt des Kreises Greiz. Nach einer umfassenden Neugestaltung vor einigen Jahren und einer Zeit weiterer ,,Reifung" zeigt uns die Natur, was sie zu leisten vermag. Kein Wissenschaftler war so eng mit dieser Entwicklung verbunden wie Dr. Hartmut Sänger. Neben ihm werden Ornithologen, Botaniker, Mykologen, Entomologen und ,,Allrounder" an unserer Seite sein. Ein erneuter Besuch lohnt sich also in jedem Fall.

Treff: 17.00 Uhr in Zeulenroda, Parkplatz "Deutsche Eiche" oder
Treff: 18:00 Uhr Eingangsbereich Rückersdorf bei Ronneburg
Veranstaltungsort Parkplatz "Deutsche Eiche"
Pausaer Straße / Leitlitzer Straße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Freitag 15.06.2018 18:30 Uhr
Greiz NABU-Stammtisch - Treffen der Greizer Mitglieder des NABU Gera-Greiz Gäste sind jederzeit willkommen
 
Beschreibung Jeden Monat treffen sich die Greizer Mitglieder des NABU Gera-Greiz e.V. um sich über aktuelle Projekte, Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen. Bei diesen Treffen werden auch neue Vorhaben besprochen und geplant aber auch aktuelles aus dem zurückliegenden Monat ausgewertet.
Sie haben Interesse an einem solchen Treffen einmal teil zu nehmen, dann kommen Sie doch einfach einmal vorbei.
Veranstaltungsort Gaststätte "Glück Auf"
Steinweg 15
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Sonntag 17.06.2018 09:30 Uhr
Endschütz Löwenzähne beißen nicht Kräuter für Küche und Gesundheit
 
Beschreibung Die Tour führt von Letzendorf in Richtung Speicher Endschütz. Entlang biologisch bewirtschafteter Flächen lassen sich verschiedene Ackerwildkräuter finden, die in der intensiv genutzten Landschaft bereits verschwunden sind. Dabei nehmen wir uns Zeit, Pflanzen mit allen Sinnen etwas näher zu betrachten - verwogene Düfte, betörende Farben, schmackhafte Blätter und Früchte. Beendet wird die „Entschleunigungs“-Tour mit allerlei „natürlichen“ Verkostungen in gemütlicher Runde im Biohof. Außerdem gibt es Einblicke in ökologische Landwirtschaft und es können Bioprodukte, wie Gemüse, Getreide und Honig gekauft werden.

Treffpunkt: Letzendorf , Biohof Petruschke

Für die Veranstaltung wird festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung empfohlen.
Die Teilnahme erfolgt unter Haftungsausschluss des Veranstalters.

Kontakt: andrea.geithner@web.de 0365 / 7 10 33 92
Informieren Sie sich auch unter: www.umweltbuero-cladonia.de
Name Dipl.-Biol. Andrea Geithner & Dipl.-Päd. Dietrich Tuttas
Veranstaltungsort Biohof Petruschke
Letzendorf 7
07570 Endschütz
Veranstalter Andrea Geithner und Dietrich Tuttas
Andrea Geithner
Schafwiesenstraße 3
07548 Gera
Telefon: 0365-7103392 / mobil 0175-7104188
Preis Kosten: 7,00 € (mit Verkostung)

Anmeldung: erwünscht, bis 15.Juni 2018
Sonntag 17.06.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Sonntag 17.06.2018 13:00 Uhr
Greiz Naturoase Krümmetal
Beschreibung Das Krümmetal wartet mit einer einzigartigen Naturausstattung der Tier und Pflanzenwelt. Teiche, der Krümmebach, Feuchtwiesen
überall kreucht und fleucht es. Wir versuchen auf der Wanderung einiges zu entdecken, besonders unheimlich sind Schlangen und der Kamm- oder Teichmolch. Deren Lebensraum wir näher kennenlernen.

Treffpunkt: Laagweg Greiz Pflegeheim "Anna Segers"
Veranstaltungsort Pflegeheim Anna Seghers
Leonhardtstraße 58
07973 Greiz
Veranstalter Heike Geithel
Heike Geithel
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Telefon: +49 17636899825
E-Mail: heikegeithel@freenet.de
Preis Um eine Spende für die Führung wird gebeten.
Freitag 22.06.2018 14:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Kräuterküche für die Sinne
Beschreibung Kräuter aus Britta‘ s Garten und die „Wilden“ auf der Berghofwiese werden wir gemeinsam sammeln und ein kleines Menü kochen!
Lernen sie das Würzen mit Wildkräutern, wie z.B. die Verwendung von Giersch als Petersilienersatz, und viele nützliche Tipps, wie sie die Kräuter in ihre Alltagsküche einfließen lassen können.
Wir kochen überwiegend vegetarisch mit regionalen Zutaten in Bio-Qualität.

Kontakt: Berghof Weckersdorf
Name: Manuela Riehn und Britta Lautenschläger
Tel. 036628 89677 oder -60374
E-Mail info@kneipp-ferien.de
Veranstaltungsort Berghof Weckersdorf
Oberer Weg 19
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Britta Lautenschläger
Britta Lautenschläger
Oberer Weg 19
07937 Zeulenroda- Triebes / OT Weckersdorf
Telefon: 036628 – 60374
Preis weitere Termine, Buchungen auf Anfrage als Gruppe möglich

Kosten: 28,00€, ab acht Teilnehmer/Pers.

Anmeldung bis jeweils zwei Tage vorher erforderlich.
Samstag 23.06.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Kräuter- und Naturwanderung
 
Beschreibung Wir wandern von der Kesselmühle zum Mündungsgebiet der Gülde in die Weida.
Entdecken Sie mit uns auf dieser kleinen Wanderung verschiedene Heilpflanzen und Wildkräuter, sammeln alle Zutaten für einen Tee aus heimischen Kräutern und erfahren, welche Kräuter Sie speziell für Ihr eigenes Leben nutzen können.
Am Ende der Wanderung genießen alle zusammen ein Picknick mit hausgemachten Köstlichkeiten vom Berghof aus regionalen und Bio- Zutaten, wie Kräuteraufstriche, hausgebackenes Vollkornbrot und Dinkelsemmeln, Smoothie, Salat und Dessert.

Wir wandern bei jedem Wetter... bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe.

Teilnehmer: ab 8 Pers., Anmeldung bis jeweils zwei Tage vorher erforderlich

Leitung: Naturführer Manuela Riehn und Britta Lautenschläger

weitere Termine | Buchungen auf Anfrage als Gruppe möglich
Veranstaltungsort Parkplatz Vorsperre Riedelmühle
K314, An der Kläranlage in Läwitz
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Manuela Riehn
Manuela Riehn
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-89677
E-Mail: manuela.riehn@gmail.com
Preis Dauer: 3h, ca.5km

Preis: 19,50€/Pers. einschließlich Picknick
Sonntag 01.07.2018 14:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation Waldhaus mehr erfahren über die Natur in der Region
 
Beschreibung Ein Besuch der Naturschutz-Information Waldhaus ergänzt nicht nur den Lehrstoff für den Unterricht, sondern auch das Wissen über unsere Natur für jeden. Ein Besuch lohnt sich sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich, hier wird biologisches Wissen anschaulich vermittelt.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Samstag 07.07.2018 08:00 Uhr
Pausa-Mühltroff 12. Zeulenrodaer Talsperrenwanderung Teilnahme der Wandergruppe Erdachse an der Wanderung
Beschreibung Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schaukasten der Wandergruppe in Pausa, Obere Kirchstraße.

Streckenlänge: 8km, 12km und 18km

Start in Pausa ab 08.00 Uhr
Veranstaltungsort Pausa Neumarkt
Neumarkt
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
Roland Weigelt
Bahnhofstr. 43
07952 Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Samstag 07.07.2018 15:00 Uhr
Langenwetzendorf Schmetterlinge Zauberhafte bunte Gaukler!
 
Beschreibung Eine arten- und blütenreiche Wiese lockt viele bunte Schmetterlinge an. Nur leider findet
man solche Kleinode kaum noch. Kurz geschnittene und gepflegte Rasenflächen in den
Vorgärten, überdüngte Grünlandflächen oder riesige Felder ohne blühende Raine
dominieren unsere Landschaft. Kein Wunder das man immer weniger von den lustigen
Gauklern herumflattern sieht. Finden wir heraus wie wir etwas für die Schmetterlinge und
ihre Lebensräume tun können und wie wir sie wieder in den Garten holen. Außerdem
erfahren wir wie sich aus einem winzigen Ei ein bunt leuchtender Schmetterling entwickelt,
wie sie sehen, riechen oder fühlen und wie sie den leckeren Nektar der Blüten zu sich
nehmen. Viele Aktionen rund um die bunten Gaukler der Wiesen und Gärten runden den
Nachmittag ab.
Veranstaltungsort Wanderparkplatz Pöllwitzer Wald, Ortseingang Neuärgerniß, B94
B94
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Dauer ca. 2h

Kosten: 6€/Teilnehmer (für eine Erfrischung ist gesorgt)

Anmeldung erforderlich!
Bis 2 Tage vor dem Termin.
Sonntag 08.07.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Mittwoch 11.07.2018 08:30 Uhr
Pausa-Mühltroff Etappenwanderung 2018 Ganztageswanderung
Beschreibung 18.04.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 1. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Kahla-Leuchtenburg-Wolfersdorf, 13 km

30.05.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 2. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Wolfersdorf-Neustadt, 12 km

11.07.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 3. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Neustadt-Kleina-Plothener Teiche-Abzweig Moßbach, 14 km

08.08.2018, 08.00 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 4. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Abzweig Moßbach-Plothener Teiche-Oetterdorf-Schleiz, 14 km

19.09.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 5. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Schleiz-Dröswein-Thierbach-Pausa, 16 km
Veranstaltungsort Pausa Neumarkt
Neumarkt
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
Roland Weigelt
Bahnhofstr. 43
07952 Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Sonntag 15.07.2018 10:00 Uhr
Greiz Schmetterlingswanderung im Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Die reichhaltige Naturausstattung des Fürstlich Greizer Parks bietet u.A. Lebensräume für zahlreiche Schmetterlingsarten. Unter kundiger Führung des Experten Lutz Müller haben auch Laien eine gute Chance, verschiedene Vertreter dieser Insektengruppe zu entdecken und kennenzulernen.
Lutz Müller, der den Park wie seine Westentasche kennt, wird aber auch zu zahlreichen weiteren Tier- und Pflanzenarten, die im Park heimisch sind, Wissenswertes vermitteln und Fragen beantworten.
(Entsprechend des Standes der Entwicklung der Schmetterlingsfauna und in Abhängigkeit von der Wetterlage kann es sein, dass der Termin verlegt werden muss. Dazu wird in der regionalen Presse informiert.)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt:
Name: Freundeskreis Greizer Park e.V., c/o Christian Wonitzki
Tel.: 01785757388
E-Mail: sc.wonitzki@web.de
Veranstaltungsort Parkeingang an der Leonhardstraße
Leonhardstraße
07973 Greiz
Veranstalter Freundeskreis Greizer Park e.V.
Christian Wonitzki
PF 1161
07961 Greiz
Telefon: 0178-5757388
E-Mail: sc.wonitzki@we
Preis Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei. Am Ende der Führung ist eine Spende erwünscht, die Projekten des Freundeskreises Greizer Park e.V. zugute kommen soll.
Samstag 21.07.2018 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführer der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Preis Erwachsene 3,50 € / Kinder und Jugendliche 1,50 €
Mittwoch 01.08.2018 11:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation Waldhaus mehr erfahren über die Natur in der Region
 
Beschreibung Ein Besuch der Naturschutz-Information Waldhaus ergänzt nicht nur den Lehrstoff für den Unterricht, sondern auch das Wissen über unsere Natur für jeden. Ein Besuch lohnt sich sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich, hier wird biologisches Wissen anschaulich vermittelt.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Sonntag 05.08.2018 13:00 Uhr
Berga/Elster Rosenverdelung- Workshop Die praktische Durchführung der Veredlung von Rosen
Beschreibung Erlernen Sie die praktische Durchführung der Veredlung von Rosen, aber auch die Besonderheiten beim Okulieren vom Gartenrosen.

Um Voranmeldung wird gebeten:
Tel.: 036623/20491
horst_prager@@t-online.de
Veranstaltungsort Natur- und Landschaftsführer Horst Prager
Wernsdorf, Lange Straße 20
07980 Berga/Elster
Veranstalter Natur- und Landschaftsführer Horst Prager
Horst Prager
Wernsdorf Lange Straße 20
07980 Berga/ Elster, OT Wernsdorf
Telefon: 036623 / 20491
Preis Kosten: 15€ pro Person inklusive der selbstverdelten Rose, sowie kostenlose Teilnahme für Kinder bis 15 Jahre

,, Voranmeldung erwünscht "
Mittwoch 08.08.2018 08:00 Uhr
Pausa-Mühltroff Etappenwanderung 2018 Ganztageswanderung
Beschreibung 18.04.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 1. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Kahla-Leuchtenburg-Wolfersdorf, 13 km

30.05.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 2. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Wolfersdorf-Neustadt, 12 km

11.07.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 3. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Neustadt-Kleina-Plothener Teiche-Abzweig Moßbach, 14 km

08.08.2018, 08.00 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 4. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Abzweig Moßbach-Plothener Teiche-Oetterdorf-Schleiz, 14 km

19.09.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 5. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Schleiz-Dröswein-Thierbach-Pausa, 16 km
Veranstaltungsort Pausa Neumarkt
Neumarkt
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
Roland Weigelt
Bahnhofstr. 43
07952 Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Sonntag 12.08.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Samstag 25.08.2018 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführer der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Preis Erwachsene 3,50 € / Kinder und Jugendliche 1,50 €
Freitag 31.08.2018 17:30 Uhr
Bad Köstritz 40. Köstritzer Dahlienfest Innenstadtfest
 
Beschreibung Jährlich zur Blütezeit der Dahlie stattfindendes Volksfest im Innenstadtbereich mit Krönung der Dahlienkönigin und Wahl der schönsten Dahlie.
Veranstaltungsort Bad Köstritz Innenstadt, Bühne am Markt
Gesamte Heinrich Schütz-Straße und Julius-Sturm-Straße 10 , Haus des Gaste
07586 Bad Köstritz
Veranstalter Stadtverwaltung Bad Köstritz
Anne-Cathrin Ritschel
Heinrich-Schütz-Straße 4
07586 Bad Köstritz
Telefon: 036605 88145
Preis Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Kulturamt der Stadtverwaltung Bad Köstritz.
Samstag 01.09.2018 10:00 Uhr
Bad Köstritz 40. Köstritzer Dahlienfest Innenstadtfest
 
Beschreibung Jährlich zur Blütezeit der Dahlie stattfindendes Volksfest im Innenstadtbereich mit Krönung der Dahlienkönigin und Wahl der schönsten Dahlie.
Veranstaltungsort Bad Köstritz Innenstadt, Bühne am Markt
Gesamte Heinrich Schütz-Straße und Julius-Sturm-Straße 10 , Haus des Gaste
07586 Bad Köstritz
Veranstalter Stadtverwaltung Bad Köstritz
Anne-Cathrin Ritschel
Heinrich-Schütz-Straße 4
07586 Bad Köstritz
Telefon: 036605 88145
Preis Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Kulturamt der Stadtverwaltung Bad Köstritz.
Samstag 01.09.2018 12:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation Waldhaus mehr erfahren über die Natur in der Region
 
Beschreibung Ein Besuch der Naturschutz-Information Waldhaus ergänzt nicht nur den Lehrstoff für den Unterricht, sondern auch das Wissen über unsere Natur für jeden. Ein Besuch lohnt sich sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich, hier wird biologisches Wissen anschaulich vermittelt.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Samstag 01.09.2018 13:00 Uhr
Neumühle/Elster Natur- und Abenteuerlust rund um Neumühle
Beschreibung Zu den landschaftlichen Schönheiten gehören die Felsformationen und die Talaue rund um Neumühle. Erfahren Sie etwas über uralte Steine und Grenzen in diesem Gebiet, tolle Aussichtspunkte, den Mäusepfad, Mühlen an der Elster und den Kuhbergbruch.
Der Rundweg führt über steile Anstiege, Treppen und Wanderwege. Unterwegs ist ein Imbiss eingeplant.

Treffpunkt: Wanderparkplatz am Ortseingang von Greiz kommend

Anmeldung: email: heikegeithel@freenetde, Tel. 0176 36899825
Veranstaltungsort Parkplatz Neumühle, Ortsmitte
Greizer Straße
07980 Neumühle/Elster
Veranstalter Heike Geithel
Heike Geithel
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Telefon: +49 17636899825
E-Mail: heikegeithel@freenet.de
Preis Kosten: 7 Euro für Führung und Imbiss
Sonntag 02.09.2018 09:30 Uhr
Bad Köstritz 40. Köstritzer Dahlienfest Innenstadtfest
 
Beschreibung Jährlich zur Blütezeit der Dahlie stattfindendes Volksfest im Innenstadtbereich mit Krönung der Dahlienkönigin und Wahl der schönsten Dahlie.
Veranstaltungsort Bad Köstritz Innenstadt, Bühne am Markt
Gesamte Heinrich Schütz-Straße und Julius-Sturm-Straße 10 , Haus des Gaste
07586 Bad Köstritz
Veranstalter Stadtverwaltung Bad Köstritz
Anne-Cathrin Ritschel
Heinrich-Schütz-Straße 4
07586 Bad Köstritz
Telefon: 036605 88145
Preis Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Kulturamt der Stadtverwaltung Bad Köstritz.
Samstag 08.09.2018 18:30 Uhr
Langenwetzendorf Kleine Kobolde der Nacht Stunde der Fledermäuse
 
Beschreibung Sie fliegen mit den Händen und sehen mit den Ohren – die Kobolde der Nacht! Lassen sie sich durch einen atemberaubenden Film mit einzigartigen Aufnahmen in deren geheimnisvolle Welt entführen. Der Fledermausexperte Harry Weidner wird anschließend gemeinsam mit ihnen die kleinen Nachtgeister aufsuchen, um ihnen ihr Leben und Verhalten am „flatternden Beispiel“ zu erklären. Finden sie heraus, welche Arten im Pöllwitzer Wald vorkommen, wie sie geschickt zur Jagd gehen, wie sie sich gekonnt, trotz Sehschwäche, orientieren und wie man ihre Stimmen für das menschliche Ohr hörbar machen kann. Die kleinen Teilnehmer können sich spielerisch in das Leben der Fledermäuse hineinversetzen und auf Gummibärchenjagd gehen. Verlieren sie ihre Angst vor diesen schützenswerten Tieren und vielleicht ziehen auch bald bei ihnen zu Hause die ersten ein.
Veranstaltungsort Wanderparkplatz Pöllwitzer Wald, Ortseingang Neuärgerniß, B94
B94
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Preis:
6€/Teilnehmer (inklusive Snacks, Getränke)

Dauer ca. 2h

Anmeldung erforderlich!
Bis 2 Tage vor dem Termin.
Sonntag 09.09.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Samstag 15.09.2018 17:30 Uhr
Berga/Elster Das Zuhause der Fledermäuse
Beschreibung Entdecken Sie Steinbrüche, stillgelegte Tunnel und offene Landschaften als Lebensräume für unsere heimischen Nachtvampiere. Wie und wo leben Fledermäuse, wie jagen sie, kann ich sie sehen und hören. Mit dem Fledermausdedektor werden die unheimlichen Tiere für das menschliche Ohr hörbar.

Bitte eine Taschenlampe mitbringen
Veranstaltungsort Wanderparkplatz an der Elster
Puschkinstraße
07980 Berga/Elster
Veranstalter Heike Geithel
Heike Geithel
07987 Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Telefon: +49 17636899825
E-Mail: heikegeithel@freenet.de
Preis Um eine Spende für Führung und Imbis wird gebeten.
Mittwoch 19.09.2018 08:30 Uhr
Pausa-Mühltroff Etappenwanderung 2018 Ganztageswanderung
Beschreibung 18.04.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 1. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Kahla-Leuchtenburg-Wolfersdorf, 13 km

30.05.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 2. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Wolfersdorf-Neustadt, 12 km

11.07.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 3. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Neustadt-Kleina-Plothener Teiche-Abzweig Moßbach, 14 km

08.08.2018, 08.00 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 4. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Abzweig Moßbach-Plothener Teiche-Oetterdorf-Schleiz, 14 km

19.09.2018, 08.30 Uhr: Start mit Pkw am Markt - 5. Etappe: Von der Leuchtenburg zur Kobersburg
Wanderung: Schleiz-Dröswein-Thierbach-Pausa, 16 km
Veranstaltungsort Pausa Neumarkt
Neumarkt
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
Roland Weigelt
Bahnhofstr. 43
07952 Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Samstag 22.09.2018 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführer der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Preis Erwachsene 3,50 € / Kinder und Jugendliche 1,50 €
Samstag 29.09.2018 10:00 Uhr
Greiz Pilze Meister der Tarnung
 
Beschreibung Sie sind weder Tiere noch Pflanzen und doch überall gegenwärtig. Ohne Pilze ist ein funktionierender Naturkreislauf nicht möglich. Was wir sehen oder gar essen ist nur ein winziger Ausschnitt aus der enormen Vielfalt dieser Organismen. Die Führung um Waldhaus zeigt verschiedene Pflanzengesellschaften und ihre Pilze.
Veranstaltungsort Parkplatz Waldhaus bei Greiz
Scheitallee
07973 Greiz
Veranstalter Sabine Künzel
Sabine Künzel
07961 Greiz
Telefon: 0157-58513896
E-Mail: naturerkundung@web.de
Preis Kosten: 8 € pro Erwachsener
Dienstag 02.10.2018 11:00 Uhr
Greiz Naturschutzinformation Waldhaus mehr erfahren über die Natur in der Region
 
Beschreibung Ein Besuch der Naturschutz-Information Waldhaus ergänzt nicht nur den Lehrstoff für den Unterricht, sondern auch das Wissen über unsere Natur für jeden. Ein Besuch lohnt sich sowohl im Gebäude als auch im Außenbereich, hier wird biologisches Wissen anschaulich vermittelt.
Veranstaltungsort Naturschutzinformation Waldhaus
Waldhaus
07973 Greiz
Veranstalter NABU Gruppe Greiz
Wolfram Lutz
E-Mail: Lutz_Rohna@t-online.de
Mittwoch 03.10.2018 10:00 Uhr
Pausa-Mühltroff 4. PAUSAER KINDER- UND ELTERNWANDERTAG Wanderstrecken "Rund um Pausa"
Beschreibung Zwei kleinere Strecken stehen zur Wahl,
alle Kinder, Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen!!!
Alle Strecken sind Kinderwagen geeignet.
Parkmöglichkeiten sind im Stadtgebiet ausreichend vorhanden.

Streckenlängen: 4 km und 8 km
Start: 10.00 - 11.00 Uhr ab Markt/Heimateck Pausa
Ziel: bis 16.00 Uhr, wie Startort.

Auf den Strecken werden Versorgung, Outdoor-Spiele und kleine Attraktionen für unsere Kinder angeboten.
Veranstaltungsort Pausa Neumarkt
Neumarkt
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter Wandergruppe ERDACHSE Pausa/Vogtl. e.V.
Roland Weigelt
Bahnhofstr. 43
07952 Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Samstag 06.10.2018 08:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Wiesenpflege "Kölbelwiese" Mithelfen bei der Pflege und dabei mehr über diese wertvolle Wiese von Experten erfahren
 
Beschreibung Die Kölbelwiese bei Arnsgrün ist eine Feuchtwiese. Mit ihren seltenen Orchideen ist sie ein floristisch wertvolles Flächennaturdenkmal, welches zum Erhalt eine regelmäßige Pflege benötigt.
Veranstaltungsort Kölbelwiese Arnsgrün
L2342
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Preis Treff: ab 07.30 Uhr in Zeulenroda, Parkplatz "Deutsche Eiche"
oder 08.00 Uhr Kölbelwiese
Samstag 13.10.2018 10:00 Uhr
Pöhl Herbstwanderung durch das Triebtal
 
Beschreibung Von der Barthmühle geht es auf einem Rundkurs entlang der Elster zur Elstertalbrücke, zum Loreleyfelsen und weiter am rechten Ufer der Trieb zur Talsperre Pöhl.
Der weitere Verlauf der Wanderung führt über die Sperrmauer, zum Huthausplatz, zur Friedenshöhe und zurück ins Triebtal. Von der Pyramidenwiese laufen wir am linken Ufer der Trieb entlang zur Weißen Elster und zurück zur Barthmühle. Das NSG Triebtal umfasst die Steilhangwälder entlang der unteren Trieb. Die einzigartige Felsvegetation (Diabasfelsen) und die felsig-feuchten Blockhalden in Ufernähe verleihen dem Triebtal ein wildflußartiges, ursprüngliches Gepräge.

Im kühl-feuchten Uferklima der Trieb gibt es botanisch bedeutsame Pflanzenarten, eine reiche Moos- und Flechten- Flora und
ornithologische Besonderheiten. Bei etwas Glück können wir die Wasseramsel, den
Schwarzspecht, den Zaunkönig oder sogar den Eisvogel entdecken.

Die Länge der Wanderung kann zwischen 7km oder 10km variieren.
Bitte feste Schuhe anziehen und auf Rucksackverpflegung einrichten.

Termin: 02.07.2016 Uhrzeit : 10:00-14:00
Treffpunkt: Parkplatz am Bhf. Barthmühle (10:00)

Kosten: 5,00 €/ pro Erwachs, Kinder frei
Anmeldung erforderlich bis 01.07.2016
Veranstaltungsort Parkplatz am Bahnhof Barthmühle
Barthmühle
08543 Pöhl
Veranstalter Naturführerin Birgit Fuchs
Birgit Fuchs
Cossengrün 132
07973 Greiz OT Cossengrün
Telefon: 036621 / 87 59
E-Mail: na
Preis 5,00 €/ pro Erwachs.
Sonntag 14.10.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Talsperre Zeulenroda, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Talsperre Zeulenroda
L1087
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Sonntag 14.10.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Weidatalsperre, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Weidatalsperre
Orsstraße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Sonntag 14.10.2018 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus ist für Besichtigungen von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Samstag 20.10.2018 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführer der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Touristinformation Greiz
Corinna Zill
Stadtverwaltung Greiz, Touristinformation, PF 1261
07961 Greiz
Telefon: 03661-689815
Preis Erwachsene 3,50 € / Kinder und Jugendliche 1,50 €
Dienstag 13.11.2018 19:30 Uhr
Zeulenroda-Triebes Im Land des Fischuhus
 
Beschreibung Referent: Peter Romanow aus Lesnoj (Russland)
Veranstaltungsort Ehemaliges Kino Zeulenroda
Dr. Gebler-Straße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Donnerstag 15.11.2018 19:00 Uhr
Brahmenau Zu Besuch bei den Braunbären Kamtschatkas Braunbären hautnah
Beschreibung Referent: Peter Romanow aus Lesnoj (Russland)
Veranstaltungsort Gemeinderaum Brahmenau
Am Schulberg 11
07554 Brahmenau
Veranstalter NABU Gera-Greiz e. V.
Ingo c/o Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 03 66 28 / 83 24 4 oder
Preis Eintritt: 2 €
Sonntag 18.11.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Talsperre Zeulenroda, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Talsperre Zeulenroda
L1087
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Sonntag 18.11.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Weidatalsperre, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Weidatalsperre
Orsstraße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Samstag 15.12.2018 09:30 Uhr
Langenwetzendorf Weihnachtsbaumsuche Auf der Suche nach dem perfekten Baum!
 
Beschreibung Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und es wird Zeit, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor zubereiten. Bei einem winterlichen Spaziergang könnt ihr euch euren perfekten Weihnachtsbaum aussuchen und selbst abschneiden (Kiefer oder Fichte). Gemeinsam schmücken wir zuvor einen Baum für die Tiere des Waldes (bitte Winterfutter mitbringen), damit diese auch etwas von der Weihnachtszeit abbekommen. Abschließend genießen wir Wildgulasch oder Wiener, warm gemacht im großen Topf über offenem Feuer, und heiße Getränke, unter freiem Himmel.
Und manchmal, wenn der Weihnachtsmann in der Vorweihnachtszeit noch etwas Zeit übrig hat, dann kommt er vorbei und hat für jedes Kind eine kleine Überraschung dabei.
Veranstaltungsort Wanderparkplatz Pöllwitzer Wald, Ortseingang Neuärgerniß, B94
B94
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis 8€/Kind, 10€/Erwachsener (inkl. Essen, Getränke und Baum)
Dauer ca. 2h - 3h
Anmeldung erforderlich!
Bis 2 Tage vor dem Termin.
Sonntag 16.12.2018 09:30 Uhr
Langenwetzendorf Weihnachtsbaumsuche Auf der Suche nach dem perfekten Baum!
 
Beschreibung Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und es wird Zeit, sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest vor zubereiten. Bei einem winterlichen Spaziergang könnt ihr euch euren perfekten Weihnachtsbaum aussuchen und selbst abschneiden (Kiefer oder Fichte). Gemeinsam schmücken wir zuvor einen Baum für die Tiere des Waldes (bitte Winterfutter mitbringen), damit diese auch etwas von der Weihnachtszeit abbekommen. Abschließend genießen wir Wildgulasch oder Wiener, warm gemacht im großen Topf über offenem Feuer, und heiße Getränke, unter freiem Himmel.
Und manchmal, wenn der Weihnachtsmann in der Vorweihnachtszeit noch etwas Zeit übrig hat, dann kommt er vorbei und hat für jedes Kind eine kleine Überraschung dabei.
Veranstaltungsort Wanderparkplatz Pöllwitzer Wald, Ortseingang Neuärgerniß, B94
B94
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis 8€/Kind, 10€/Erwachsener (inkl. Essen, Getränke und Baum)
Dauer ca. 2h - 3h
Anmeldung erforderlich!
Bis 2 Tage vor dem Termin.
Sonntag 16.12.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Talsperre Zeulenroda, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Talsperre Zeulenroda
L1087
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Sonntag 16.12.2018 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Weidatalsperre, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Weidatalsperre
Orsstraße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Diese Veranstaltung ist bereits im Rucksack
Veranstaltung wurde in Rucksack gepackt
Diese Veranstaltung konnte leider nicht in den Rucksack gepackt werden.
Footer - Natur