Freitag 31.01.2020 18:00 Uhr
Gera Bildervortrag "Marokkos Süden"
 
Beschreibung Liebe Naturfreunde, am Freitag, den 31.1.2020 präsentiert um 18 Uhr die Kirchgemeinde Dorna in Zusammenarbeit mit dem NABU Kreisverband Gera-Greiz e. V. den nächsten Bildervortag. Veranstaltungsort ist der beheizte Gemeinderaum – direkt neben der St Petri Kirche Dorna (Dorna Nr. 2, 07554 Gera).



In seinem Vortrag MAROKKOS SÜDEN zeigt der bekannte Referent Torsten Pröhl Bilder aus mehr als 15 Jahren, in welchen er mit seiner Frau Reisen in den Süden des Maghrebstaates im Nordwesten Afrikas unternahm. Hauptsächlich im Fokus standen dabei die Greifvögel, allen voran Habichtsadler, Lanner- und Wüstenfalke. Während der zahlreichen Aufenthalte konnte die Landschaft im Antiatlas und der Westsahara unter verschiedenen Licht- und Wettersituationen ins Bild gesetzt werden, so auch nach den seltenen Regenereignissen, wenn alles blüht und Nordafrika im unwirklichen Grün erscheint. Natürlich konnte auch zahlreiche andere Vogelarten der Wüsten- und Halbwüsten sowie die reichhaltige Reptilienfauna beobachtet und fotografiert werden. Die Landschaften wurden zu verschiedenen Jahreszeiten besucht, wodurch ein breites Spektrum der nicht immer auffälligen Saharapflanzen angetroffen wurde. Neben der Natur wurde der Kontakt zu Einheimischen gepflegt, vor allem die im Antiatlas lebenden Berber erwiesen sich als gastfreundliche Menschen. In den Hafenstädten Sidi Ifni und Essaouira waren die täglichen Fischmärkte und in der Wüstenstadt Guelmim der traditionelle Souk besondere Anziehungspunkte. Ebenfalls wird auf die oft unbefriedigende Situation des Naturschutzes im Land hingewiesen.



Der Eintritt ist frei; um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten. Es ist ratsam, das Kfz im Dorf abzustellen und die letzten Meter zur Kirche zu Fuß zu gehen.



Auf ein Wiedersehen freut sich Annett Scholz vom NABU Kreisverband Gera-Greiz e.V. bzw. vom Gemeindekirchenrat Dorna.
Veranstaltungsort Kirche St. Petri in Gera-Dorna
Dorna Nr. 1
07554 Gera
Veranstalter NABU Gera-Greiz e. V.
Ingo c/o Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 03 66 28 / 83 24 4 oder
Preis Spenden zur Deckung der Unkosten erbeten.
Sonntag 16.02.2020 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Talsperre Zeulenroda, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Talsperre Zeulenroda
L1087
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Sonntag 16.02.2020 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Weidatalsperre, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Weidatalsperre
Orsstraße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Donnerstag 27.02.2020 18:00 Uhr
Gera Das Große Arboretum Highlight in der Neuen Landschaft Ronneburg
Beschreibung Vortrag K. Schultheiß
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Gera
Puschkinplatz 7
07545 Gera
Veranstalter Geraer Gehölzfreunde in der Gesellschaft von Freunden der Naturwissenschaften in Gera e.V.
Klaus Schultheiß
Museum für Naturkunde Gera, Nicolaiberg 3
07545 Gera
Sonntag 15.03.2020 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Weidatalsperre, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Weidatalsperre
Orsstraße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Sonntag 15.03.2020 10:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Internationale Wasservogelzählung an der Talsperre Zeulenroda, mit Vorsperre
 
Beschreibung Sollten Sie Interesse haben, einmal bei einer Zählung der Wasservögel auf einem Gewässer im Raum Zeulenroda, dabei zu sein. Dann haben Sie hier diese Möglichkeit.
Bei dem ein oder anderem Gespräch können Sie hier auch näheres über unsere heimische Vogelwelt erfahren.

Da die Wasservogelzählung an verschiedenen Orten an der Tal- und Vorsperre durchgeführt wird, sollten Sie einige Tage vor dem Termin Kontakt mit der NABU Ortsgruppe Zeulenroda aufnehmen, um einen Treffpunkt ab zu sprechen.
Die entsprechenden Kontaktadressen finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Für die Zählung ist kein größeres Vorwissen erforderlich.
Veranstaltungsort Talsperre Zeulenroda
L1087
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter NABU Ortsgruppe Zeulenroda
Ingo Eckardt
Franz-Philipp-Straße 9
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628 83244
E-Mai
Donnerstag 26.03.2020 18:00 Uhr
Gera Vortrag + Diskussionsabend zu bedrohlichen Holzschädlingen Schwammspinner, Borkenkäfer & Co
Beschreibung Gemeinsame Veranstaltung mit dem MfN und den Entomologen in der GFNG
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Gera
Puschkinplatz 7
07545 Gera
Veranstalter Geraer Gehölzfreunde in der Gesellschaft von Freunden der Naturwissenschaften in Gera e.V.
Klaus Schultheiß
Museum für Naturkunde Gera, Nicolaiberg 3
07545 Gera
Sonntag 05.04.2020 10:00 Uhr
Gera Saisoneröffnung im Botanischen Garten Gera
Beschreibung anschließend:

Gehölzkundliche Wanderung im Zaufensgraben

Führung: K. Meyer
Veranstaltungsort Botanischer Garten Gera
Nicolaistraße 29
07545 Gera
Veranstalter Gesellschaft von Freunden der Naturwissenschaften in Gera e.V.
Nicolaiberg 3
07545 Gera
Telefon: 03 65 / 5 20 03
E-Mail: museum.fuer.naturkunde
Montag 13.04.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 18.04.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Sonntag 10.05.2020 06:00 Uhr
Pausa-Mühltroff Vogelstimmenwanderung Vogelbeobachtung
Beschreibung Kommen Sie mit zur Wanderung mit Vogelbeobachtung um Pausa. Bitte lassen Sie Ihren Hund zu Hause. Für Frühstück wird gesorgt. Treffpunkt ist um 6 Uhr am Rathaus Pausa.
Veranstaltungsort Rathaus Pausa
Neumarkt 1
07952 Pausa-Mühltroff
Veranstalter NABU-Regionalverband Elstertal e.V., Ortsgruppe Pausa
Udo Schröder
E-Mail: nabu-pausa@web.de
Sonntag 10.05.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 16.05.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Donnerstag 21.05.2020 09:30 Uhr
Langenwetzendorf Himmelfahrtsgaudi am Leubahaus!
 
Beschreibung Wie wäre es mit einer Himmelfahrtstour durch den Pöllwitzer Wald, vorbei am romantischen Leubahaus, nahe der Fließteiche?

Dort laden wir sie zu einer Rast ein, denn der Leubahaus-Imbiss hat geöffnet und so ist für ihr leibliches Wohl bestens gesorgt – deftige, herzhafte und süße Speisen sowie kühle und heiße Getränke.

Um ihren Aufenthalt noch reizvoller zu gestalten, lassen wir uns bestimmt wieder bunte Aktionen für unsere  kleinen und großen Gäste einfallen.

Mögliche Startpunkte ihrer Wanderung (keine geführten Wanderungen!):

1⸙ Pöllwitz ab Feuerwehr ca. 4,2 km

2⸙ Zeulenroda ab Kastanienhof ca. 6,6 km

3⸙ Wellsdorf ab Ortsmitte 2,4 km

4⸙ Naitschau ab Ortsmitte 1,8 km oder 2,4 km

5⸙ Neuärgerniß ab Wanderparkplatz 4,2 km oder 3,2 km

Die genauen Streckenführungen entnehmen sie bitte dem Kartenausschnitt, welchen Sie über diesen Link erreichen : https://www.natuerlich-vogtland.de/fileadmin/Media/Kontakte/Doreen_Safar/Karte_fuer_Himmelfahrt.jpg
Veranstaltungsort Leubahaus, nahe der Fließteiche
Waldweg
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Kosten: für Speisen und Getränke, Kajak-/Kanufahren wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
Ich bitte um Voranmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem festgesetzten Termin!
Montag 01.06.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 20.06.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Sonntag 21.06.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 04.07.2020 15:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Imkern Wo kommt eigentlich unser Honig her?
 
Beschreibung Die Bienen waren schon sehr fleißig dieses Jahr und deshalb ist es an der Zeit, einen Teil ihres köstlichen Nektars zu verarbeiten und abzufüllen.

 Wir wollen gemeinsam einen süßen Nachmittag verbringen, bei dem nicht nur viel Informatives über die Lebensweise der Bienen und die Notwendigkeit des Imkerns im Vordergrund stehen sollen. Jeder, der keine Angst vor den kleinen stechenden Freunden hat, darf gern bei der Honigernte selbst mit Hand anlegen, ernten, schleudern und abfüllen.

Zum Abschluss wollen wir, bei einem Imbiss, den frischen Honig ausgiebig verkosten und als Dankeschön an die Bienen, ein kleines Andenken basteln, welches bei euch zu Hause, euch und den Bienen noch viel Freude bereiten kann.
Veranstaltungsort Parkplatz AWO Seniorenpark „Am Birkenwäldchen"
Pausaer Straße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Preis: 8€/Teilnehmer (inklusive süßem Imbiss, Getränke und ein Probierglas Honig)
Dauer: ca. 2h
Ich bitte um Voranmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem festgesetzten Termin!
Samstag 11.07.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Sonntag 12.07.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 01.08.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Sonntag 09.08.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 29.08.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 12.09.2020 18:30 Uhr
Langenwetzendorf Kleine Kobolde der Nacht Stunde der Fledermäuse
 
Beschreibung Sie fliegen mit den Händen und sehen mit den Ohren – die Kobolde der Nacht!

Lassen sie sich von Fledermausexperte Harry Weidner in die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse entführen. Gemeinsam werden wir die kleinen Nachtgeister aufsuchen, um ihnen ihr Leben und Verhalten am „flatternden Beispiel“ zu erklären. Finden sie heraus, welche Arten im Pöllwitzer Wald vorkommen, wie sie geschickt zur Jagd gehen, wie sie sich gekonnt, trotz Sehschwäche, orientieren und wie man ihre Stimmen für das menschliche Ohr hörbar machen kann. Die kleinen Teilnehmer können sich ein klammerndes Fledertier für zu Hause basteln. Verlieren sie ihre Angst vor diesen schützenswerten Tieren und vielleicht ziehen auch bald bei ihnen zu Hause die ersten ein.

 
Veranstaltungsort Wanderparkplatz Pöllwitzer Wald, Ortseingang Neuärgerniß, B94
B94
07957 Langenwetzendorf
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Preis:
6€/Teilnehmer (inklusive Snacks, Getränke)

Dauer ca. 2h

Ich bitte um Voranmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem festgesetzten Termin!
Sonntag 13.09.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 19.09.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 10.10.2020 14:00 Uhr
Greiz Geführter Rundgang durch den Fürstlich Greizer Park
 
Beschreibung Er gehört zu den schönsten europäischen Landschaftsparks: der Fürstlich Greizer Park. Angelegt im englischen Stil, verzaubert die wundervolle Parkanlage mit Parksee und atemberaubender Pflanzenvielfalt die Besucher zu jeder Jahreszeit. Ihr Gästeguide führt bei der knapp 2-stündigen Tour zu malerischen Plätzen, öffnet die Augen für die zahlreichen dendrologischen Besonderheiten und gibt Informationen zur Geschichte und Gegenwart des Fürstlich Greizer Parks. Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 2,00 €
Veranstaltungsort Greizer Park
Greizer Park
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 10.10.2020 15:00 Uhr
Zeulenroda-Triebes Kreative und bunte Türkränze Herbstdeko selbstgemacht
 
Beschreibung Der Herbst ist die reinste Lebensfreude - Zeit der Ernte und der lebhaften Färbung der Natur.

Im Herbst lassen sich die buntesten Geschenke der Natur im Wald, im Garten, auf dem Feld oder der Wiese in Hülle und Fülle finden. Blüten, Früchte und Blätter zeigen sich in ihren schönsten Formen und Farben. Farbspiele vom saftigen grün über leuchtendes orange bis hin zu tiefen Rot- und Brauntönen.

Bei dieser prächtigen Auswahl, da macht das Winden von Rundungen einfach richtig Spaß. Und mit etwas Geduld und Geschick kreieren sie ihren eigenen wunderschön farbenprächtigen Kranz oder was ihnen anderes Kreatives in den Sinn kommt.

Ein perfektes Gastgeschenk oder eine dekorative und einladende Deko für die eigenen 4 Wände.
Veranstaltungsort Parkplatz AWO Seniorenpark „Am Birkenwäldchen"
Pausaer Straße
07937 Zeulenroda-Triebes
Veranstalter Doreen Safar
Doreen Safar
Flur-Moos-Nr. 5
07937 Zeulenroda-Triebes
Telefon: 036628-955674 oder 0171-7791922
E-Mail:
Preis Kosten: 8,50€/Teil-nehmer (inklusive Material und Kaffeeimbiss)

Dauer: etwa 2 Stunden

Ich bitte um Voranmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem festgesetzten Termin!
Sonntag 11.10.2020 11:00 Uhr
Greiz Die Fürstliche Ruhestätte - das Mausoleum in Waldhaus
 
Beschreibung Die Erbauung des idyllisch gelegenen Mausoleums in Waldhaus bei Greiz regte der letzte regierenden Fürst Heinrich XXII. Reuss Aelterer Linie (1846-1902) an. Er war ein ausgesprochener Liebhaber der Wälder und des Jagdwesens. Deshalb zog sich der Fürst, der seit 1867 regierender Herr des kleinsten Fürstentums im 1871 gegründeten Deutschen Reich war, stets gern in die Ruhe des Greizer Forstes zurück.
Im Jahre 1878 beauftragte Heinrich XXII. den Greizer Landbaumeister Eduard Oberländer, Pläne für ein Mausoleum auszuarbeiten. Dem gerade 32jährigen Fürsten war am Bau der Grabkapelle, inmitten seiner geliebten Wälder, sehr gelegen. Eigenhändig legte er Lage und Gestaltung fest.
Im Sommer 1883 war der Bau fertiggestellt. Am 05. Oktober 1883 erfolgte durch den Greizer Superintendenten und früheren Erzieher Heinrich XXII., Albert von der Trenck, die feierliche Einweihung.
Die erste Beisetzung erfolgte am 02. Oktober 1891. An diesem Tag hat die sterbliche Hülle der erst 39jährigen Fürstin Ida dort ihre Ruhe gefunden. Im Alter von nur 56 Jahren wurde am 25. April 1902 Fürst Heinrich XXII. neben seiner Gattin im Mausoleum beigesetzt. Schließlich wurde im Jahre 1927 deren einziger Sohn Fürst Heinrich XXIV. bestattet. Über die Folgejahre war das Mausoleum Ziel von Plünderungen und verfiel zunehmend. Die sterblichen Überreste wurde 1969 aus dem Mausoleum entfernt.
Vor fast 20 Jahren wurde die Begräbnisstelle der letzten Greizer Reußen ä.L. durch die Stadt Greiz renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Mausoleums, zu Heinrich XXII. und seiner Familie ist im Inneren der Kapelle zu besichtigen.
Veranstaltungsort Mausoleum in Waldhaus
Werdauer Wald
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Samstag 24.10.2020 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführern der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.

Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 1,50 €
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Donnerstag 29.10.2020 18:00 Uhr
Gera Die Robinie Baum des Jahres 2020
Beschreibung Vortrag: Prof. M. Heinze
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Gera
Puschkinplatz 7
07545 Gera
Veranstalter Geraer Gehölzfreunde in der Gesellschaft von Freunden der Naturwissenschaften in Gera e.V.
Klaus Schultheiß
Museum für Naturkunde Gera, Nicolaiberg 3
07545 Gera
Samstag 21.11.2020 14:00 Uhr
Greiz Stadtführung für jedermann Greiz - fürstlich vogtländisch
 
Beschreibung Gehen Sie mit dem Gästeführern der Tourist-Information Greiz auf Entdeckungstour und lernen Sie die ehemalige Residenzstadt Greiz während des Rundganges kennen und lieben.
Haben Sie sich schon immer gefragt, wer im Unteren Schloss wohnte und welche Funktion die „Alte Wache“ hatte? Kommen Sie mit auf die spannende Erkundungstour durch das fürstlich vogtländische Greiz.
Sie erfahren interessante Details zur Geschichte der Stadtkirche St. Marien, werden am Greizer Schlossgarten vorbei zum Röhrenbrunnen geführt und bestaunen die schönen Architekturdekors der im Jugendstil erbauten Straßenzüge. Das Rathaus mit dem Marktplatz und dem Marktbrunnen bilden den Abschluss Ihres Ausfluges in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Greiz.

Preise: Erw. 4,00 €, Kinder 1,50 €
Veranstaltungsort Unteres Schloss Greiz
Burgplatz 12
07973 Greiz
Veranstalter Tourist-Information Greiz
Burgplatz 12/ Unteres Schloss
07973 Greiz
Telefon: 03661-689815
E-Mail: tourismus@greiz.de
Donnerstag 26.11.2020 18:00 Uhr
Gera Schutzstrategien der Gehölze gegen Freßfeinde und Pilze
Beschreibung Vortrag

Dr. T. Fabisch, FSU Jena
Veranstaltungsort Stadt- und Regionalbibliothek Gera
Puschkinplatz 7
07545 Gera
Diese Veranstaltung ist bereits im Rucksack
Veranstaltung wurde in Rucksack gepackt
Diese Veranstaltung konnte leider nicht in den Rucksack gepackt werden.
Footer - Natur